Signalstärke

Ich komme nicht umhin, so etwas wie stille Bewunderung zu empfinden für die Körper der richtig Magersüchtigen.
Mein Körper hat heute das Schutzglas vor dem Not-Aus-Schalter mit dem Ellbogen zerschmettert, den Finger auf den Knopf gelegt und starrt mich wütend an. Weder er noch ich blinzeln.

Ich sitze in der Arbeit. An- und abschwellende Kopfschmerzen gesellen sich zu diffusem Schwindel und durchdringender Nervosität, die ich nicht verorten kann. Ich taste nach meinem Puls in der Erwartung, dass er zu schnell ist, dabei ist das Gegenteil der Fall. Deutlich unter 50 – sonst liege ich immer bei um die 70+. Ein Zustand, der mich am Ende dazu bringt, schon mittags Feierabend zu machen, weil ich in seinen Augen sehe, dass mein Körper ernsthaft in Betracht zieht, den Knopf zu drücken.

In den letzten drei Wochen kann ich dem körperlichen Abbau wie im Zeitraffer zuschauen. Bleierne Erschöpfung, die mich immer dann ereilt, wenn ich Leerlauf habe. So kalte Füße, dass ich meine, sie sterben gleich ab und die auch an der auf 5 stehenden Heizung nicht nachhaltig warm werden. Büschelweise Haarausfall. Schmerzen in jeglichen Sitz- oder Liegepositionen. Und ich bilde mir nicht nur ein, Lanugobehaarung zu entwickeln. Ganz zu schweigen vom bereits monatelangen Ausbleiben meiner Menstruation.

Also passt es irgendwie, dass ich heuteabend einen Termin bei meiner Ernährungsberaterin habe und wir mit dem Programm beginnen. Vor nichts habe ich gerade mehr Angst. In nichts setze ich gerade mehr Hoffnung.

4 Kommentare zu „Signalstärke“

  1. Also mir persönlich gefallen die „richtig“ Magersüchtigen gar nicht! Die sind mir zu knochig, haben weder Busen noch Hintern, dürre Beine… neeeeeee. Ich mag sehr schlanke Figuren, aber es sollte schon noch was außer Haut und Knochen da sein.

    Gefällt 1 Person

    1. Da bin ich schon dabei. Meinen Körper finde ich gerade auch nicht mehr schön, da darf schon wieder mehr dran. Ich bin nur einfach auch erschrocken, dass meiner jetzt so schnell so krass abbaut… ich hatte damit nicht gerechnet, sondern gedacht (gehofft), ich esse jetzt „einfach“ wieder mehr und nach Plan der Ernährungsberaterin, dann geht das schon. War wohl nix.

      Gefällt 1 Person

      1. ich sah auch mal ganz schlimm aus, aber das hatte verschiedene Gründe. Es ist mir damals einfach eskaliert, weil so viele Probleme auftraten und ich gar nichts mehr aß… damals gefiel ich mir auch nicht mehr, das war eindeutig zu wenig.

        Gefällt 1 Person

  2. „Ich komme nicht umhin, so etwas wie stille Bewunderung zu empfinden für die Körper der richtig Magersüchtigen.“
    <= welchen BMI-Bereich meinst du damit?
    Ich habe dabei persönlich so den Bereich eines BMIs unter 14 vor Augen bzw. ein Körpergewicht deutlich unter 40 kg bei 1,7 m. Also je dichter an 30 kg (oder weniger) dran, desto besser.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s