Jetzt.

Vielleicht habe ich mir nun mein eigenes Grab geschaufelt.
Eine anstrengende, kurze, chaotische, viel zu lange Woche liegt hinter mir. Ich werde im September in eine Klinik gehen. Und das habe ich nun allen gesagt. Meinem Chef. Meinem Kollegen. Meinem Team. Und ausnahmslos alle stehen hinter mir. Denn alle (mit Ausnahme meines Chefs, aber das ist eine andere Geschichte – er ist Vulkanier, muss man wissen) machen sich Sorgen um mich. Und ich weiß nicht, ob ich das geil oder beängstigend finden soll.

Ich dachte, ich fühle mich freier danach. Defragmentierter. Ein bisschen ist das vielleicht so, aber weniger, als erwartet. Viel weniger. Aber fühlen ist ja eh so eine Sache. Der Schatten eines Gefühls, vielleicht, den ich fühle. Immerhin, es schattenfühlt sich nicht falsch an. Ist ja schonmal was.

Jetzt, wo es feststeht, wird mir langsam klar, wie fertig ich bin. Und ich weiß noch nicht, wie ich die 3 Wochen bis zum Urlaub schaffen soll, wenn mich 4 Arbeitstage schon so schlauchen. An die Wochen danach mag ich noch garnicht denken.

8 Kommentare zu „Jetzt.“

  1. Ich finde das klingt total gut! Auch dass alle hinter dir stehen. Ist ja doch keine Selbstverständlichkeit, dass man über psychische Erkrankungen in der Arbeit offen sprechen kann. Wäre bei mir nicht möglich.
    Ich finde, es klingt nach einer guten Entscheidung. Alles Gute dafür!

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön! Naja, es ist ja erst 2 Arbeitstage her, seit ich davon erzählt habe. Die Zeit wird zeigen, ob es eine gute Idee war, so offen zu sein. Daher mal sehen, ob ich das geschaufelte Grab vielleicht doch noch brauche… Aber ich würde mir wünschen, dass es nicht so ist. Ich meine, alleine durch meine Gewichtsabnahme sieht glaube ich jeder, dass etwas nicht stimmt…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s