Ich halte den Kopf unter Wasser – dann ist mir der Regen egal

Zocken. Gammeln. Nicht an in 1 1/2 Wochen denken. Wenn die Katastrophe in die nächste Runde geht.
Der Termin hat das Potential, mich in Panik zu versetzen, also versuche ich, nicht daran zu denken. Wenn ich es doch tue, sehe ich mich in Gedanken schreien, um mich schlagen und durchdrehen – wieder einmal. Aber ich habe mich in der Gewalt. Ich halte dem schreienden, um sich schlagenden, durchdrehenden Teil das Messer an die Kehle und zwinge ihn zur Ruhe, weil ich nächste Woche funktionieren muss. Daran führt kein Weg vorbei. Also halte ich das Messer versteckt, aber so, dass der Teil es im Rücken spürt, während wir unseren Verpflichtungen nachgehen.
Weder über den einen, noch über den anderen möglichen Ausgang dieses Termins will ich nachdenken. Beide Varianten haben das Potential, meinen Zusammenbruch zu bewirken den sich ein Teil von mir – der mit dem Messer an der Kehle – wünscht, weil loslassen wirklich verlockend klingt.
IMG_5058_bea_xs.jpg

1 Kommentar zu „Ich halte den Kopf unter Wasser – dann ist mir der Regen egal“

  1. Das ist eine schöne Metapher mit dem Messer an der Kehle. Ich kenne diese Situationen und erlebe sie auch so (Immer schön normal bleiben – funktionieren – ja nicht daran denken!) aber mit dem Messer an der Kehle – so hab ich mir das wohl noch nie vorgestellt. Das ist auch eine sehr extreme aber nachvollziehbare Vorstellung. Eine Option wäre wohl, das Messer wegzulegen, deine eigene Person in den Arm zu nehmen und ihr klar zu machen „Das wird schwer, aber auch das werden wir beide gemeinsam überstehen. Du bist ich und ich bin du.“ Aber das ich wohl eher ne Aufgabe für den Therapeuten – da es immerhin eine Bewältigungsstrategie ist, um mit etwas schwerem fertig zu werden. Eine Strategie (wobei jeder wohl seine eigene hat) die man sich über Jahre angeeignet hat.
    Und das ist wohl nicht so einfach zu ändern (weiß ich aus eigener Erfahrung)

    Ich hoffe wirklich für dich, dass du das packst! ~lg und viel Glück an dich

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s