18

Chaos. Grenzenloses, nicht beherrschbares Chaos. Mein Kopf ist voll mit Gedankenfetzen. Sie sind so schnell, so unfassbar viele, dass sie sich gegenseitig zerreißen. Meine Konzentration will jedem einzelnen davon folgen und verliert sich. Meine Augen flackern, mein Kopf versucht vergeblich, die Fetzen zu halten, zu ordnen. Mein Herz jagt ihnen hinterher, aber holt sie nicht ein. Jeden seiner Schritte brüllt es mir ins Ohr, um den Lärm zu übertönen, der von anderswo kommt. Grelles, monotones Pfeifen, mein stampfender Puls, alle Geräusche kämpfen um Gehör, werden lauter und drohender. Keine Rücksicht, jeder Laut, jeder Gedanken will beachtet werden und kämpft mit Krallen und Zähnen um die Vorherrschaft.

Chaos. Allumfassend. Auflösend.

14.09.2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s