Mordlust

Der Geruch macht mich wahnsinnig. Ich stehe in der Küche neben dem Ofen, in dem Schatz erst eine Pizza und nun Schokokekse backt.

Ich würde töten für eine Scheibe Käse, die ich in den Ofen legen und damit diese Kekse überbacken könnte. Denn so riecht es – nach mit Käse überbackenen Schokokeksen, und ich kann mir nichts geileres vorstellen, auch wenn ich mich ein bisschen darüber wundere.

Weil Rosa und ich uns aber – nicht fair verteilt, aber dennoch – notgedrungen ein Gehirn teilen, kommt töten nicht in Frage, also stehe ich nur da, blättere meinen Katalog weiter durch und beruhige Rosa, dass wir von der Vorstellung allein ebenso wie vom Geruch nicht zunehmen werden, auch wenn sie genau das befürchtet – wie auch vom Massageöl gesternabend, welches bestimmt durch meine Haut in die Zellen diffundiert und es sich dort gemütlich macht.

Ich nippe an meinem – kalorienfrei – gesüssten Tee.

1 Kommentar zu „Mordlust“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s