Was übrig bleibt

Quintessenz aus drei heute angefangenen Blogbeiträgen? Ich habe die Konzentrationsfähigkeit einer Kirschtomate. Es geht mir nicht gut. Und ich habe keine Ahnung, was ich damit anfangen soll.

1 Kommentar zu „Was übrig bleibt“

  1. Denken beansprucht viel mehr Energie als man denkt. 😉 Du musst deinen Körper diese Energie zukommen lassen, ansonsten kannst du auch nicht verlangen, dass du dich konzentrieren kannst. Und Kaffee zählt nicht…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s