Innerhalb

Ich will ihn anschreien. Ihn schütteln, schubsen und all das vorwerfen, was er verbockt hat. Ihm die Unterschrift, die die große Lüge erst möglich gemacht, ja legitimiert hat, vor die Füße kotzen. Will all die Wut, die plötzlich wieder da ist, an ihm auslassen, gemein und verletzend sein, ihn hassen. Sagen, dass ich ihn nicht ertrage, eine Pause brauche, und gehen. Irgendwohin, nur weg, raus. Dass er sein als PTBS getarntes Selbstmitleid für sich behalten und es wie ein Mann ertragen soll.
Du. Hast. Es. VERBOCKT! Und es ist nicht nur monetär, sondern auch mental schlichtweg arschteuer. DEINE SCHULD!!! Und ein Problem, was ich ohne dich NIE gehabt hätte!

Aber ich tue es nicht.
Nicht, weil es aufgrund des Konstrukts einer Ehe so sein sollte.
Weil ich genauso gehandelt hätte.
Weil ich ihn verstehen kann.
Weil ich ihn liebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s