11

Heute war mal wieder so ein Tag, an dem sie sich fragte, wer sie eigentlich war. Sie hasste diese Situationen. Sie war allein, in einer fremden Stadt, und fühlte sich gleichzeitig so frei und so verloren. Weit weg von Zuhause, weit weg von sich selbst.
Wer war diese Person, die sie beim Lunch beobachtete und zwanghaft versuchte, Smalltalk zu halten, um nicht zu seltsam zu erscheinen? Das konnte doch unmöglich sie selbst sein. Sie selbst, die sich am liebsten den ganzen Tag im Zimmer verkrochen hätte und hoffte, dass sie bald wieder heim fliegen konnte. Dass sie später nicht gefragt wurde, was sie vom Seminar mitgenommen und sich danach in der Stadt alles angeschaut hat. Weil sie es nur tat, da sie wusste, dass sie fragen würden, und sie etwas antworten musste.
Wo hatte sie sich auf dem Weg hierher nur verloren? Und was sollte sie mit derjenigen anfangen, die sie gerade zu sein schien, aber doch eigentlich gar nicht war…

21.04.2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s